Chaos-Seminar

Der CCC Erfa Ulm veranstaltet eine regelmäßige Reihe von öffentlichen Seminarvorträgen. Der Eintritt ist natürlich frei.

Die Vorträge finden normalerweise an (fast) jedem 2. Montag im Monat um 20 Uhr im Hörsaal H20 (Gebäudekreuz O27) der Uni Ulm statt.

Alle bisherigen und geplanten Themen und Termine findet ihr unten; die Vorträge werden zudem im Terminkalender und auf der news-Mailingliste angekündigt.

Für den Fall, dass ihr einen Vortrag verpasst habt, findet ihr bei den meisten Seminaren auch eine Aufzeichung, als Video oder komfortabler Podcast in verschiedenen Formaten.

Wenn du selbst gerne einen Vortrag über irgendein Thema halten würdest, dann sprich uns z.B. bei einem Montagstreff direkt an, oder schreibe eine Mail an mail@ulm.ccc.de.


geplante Vorträge

Momentan sind keine Chaosseminare geplant.

vergangene Vorträge

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000

1999

Freiraum- und CCC-Ulm-Webseite

Thema
Freiraum- und CCC-Ulm-Webseite
Termin
2019-09-09 20:00
Ort
Uni Ulm, Hörsaal H20
Vortragende
Roland
Archiv
Noch keine Aufzeichnungsdateien verfügbar.

Kürzlich wurde der Terminkalender auf frrm.de umgebaut und erweitert, und die ulm.ccc.de-Webseite teilweise in die Freiraum-Webseite integriert.

Dieser Vortrag gibt einen Überblick über die hierbei verwendete Vorgehensweise, notwendige Umbauten usw.

geplanter Inhalt:

  • Wie sollte eine Webseite idealerweise (aus meiner Sicht) erstellt/verwaltet werden?
  • Wie sah die Freiraum-/CCC-Webseite bisher aus?
  • Was waren die Probleme?
  • Wie kann/konnte man diese lösen?
  • Was ist doof an Hugo?

Reisebericht China

Thema
Reisebericht China
Termin
2019-07-01 20:00
Ort
Uni Ulm, Hörsaal H20
Vortragende
Marcus
Archiv

Der Vortragende war auf Dienstreise in Nanjing und mag ein paar Bilder und Geschichten erzählen, die für eine Langnase nicht einleuchtend sind, zum Beispiel die Hinweistafeln an jeder Rolltreppe, man solle das Armförderband festhalten.

Themenblöcke:

  • Einleitung (gesehen, geschlussfolgert, gehört)
  • politische Eingrenzung
  • Ausländer sind Menschen zweiter Klasse
  • Chinesen als Arbeitskollegen und Chinesen auf Arbeit
  • Chinesen und ihr Telefon
  • korrekt reisen (SIM-Karte, Bankkonto, WechatPay und Alipay)
  • Essen
  • Architektur
  • herumkommen
  • Übersetzungshilfen
  • China im Kulturumbruch
  • ausgewählte gesehene skurrile Dinge

Spracheinführung Chinesisch

Thema
Spracheinführung Chinesisch
Termin
2019-06-17 20:00
Ort
Uni Ulm, Hörsaal H20
Vortragende
Marcus
Archiv
Noch keine Aufzeichnungsdateien verfügbar.

Konkret geht es um einen Einsteigercrashkurs in 汉语/Hanzi und Mandarin um den Zuhörer an ein fremdes Schriftsystem heranzuführen. Auf dem Weg dahin schauen wir uns an, welche Strichfolgen Zeichen bilden, wie sich die Beudeutung von Zeichen im Verbund aufaddiert, wie Kinder das Schriftsystem erlernen und wie die Eingabemethoden auf elektronischen Geräten (Handy und Computer) funktionieren.

Bitte schaut euch den TED-Talk an um die Mustererkennung der Piktogramme und der Verbundbildung vor dem Chaosseminar zu stimulieren.

Vortragsnachtrag

Kanban Grundlagen

Thema
Kanban Grundlagen
Termin
2019-04-08 20:00
Ort
Uni Ulm, Hörsaal H20
Vortragende
Marcus
Archiv

Bekannt geworden ist Kanban durch die Tafel mit den Klebezetteln, in den drei Spalten zu erledigen, in Arbeit, erledigt (englisch todo, doing, done), aber das schießt am Kern der Sache vorbei: Kanban ist ein kulturelles Wertesystem für Unternehmen, aus denen sich Handlungsempfehlungen/Prozesse/Berichtslinien ableiten. Der Vortragende verfügt über ein theoretisches Fundament ohne praktische Erfahrung.

Vortragsinhalte:

  • Herkunft
  • Wertesystem
  • Abgrenzung zu anderen Ansätzen (Scrum, ITIL)
  • Geschäftsprozesse auf der Tafel abbilden, Schwimmbahnen
  • Work-in-Progress-Limit
  • Rückkopplungsschleifen (Feedback-Meetings)
  • Metriken

Am fiktiven Geschäftsmodell einer Arztpraxis, einer Autowerkstatt und einer IT-Klitsche soll erklärt werden, wodurch sich Kanbans Werte von der bestehenden Konkurrenz abzugrenzen versuchen.

interaktiv

Bitte werft Publikumskommentare ein und erzählt aus eurer Arbeitswelt die Erfahrungen mit empfohlenen und nicht empfohlenen Praktiken.

Nachtrag/Shownotes

Wir spielen Nethack

Thema
Wir spielen Nethack
Termin
2019-03-11 20:00
Ort
Uni Ulm, Hörsaal H20
Vortragende
Marcus
Archiv
Noch keine Aufzeichnungsdateien verfügbar.

Nethack ist ein Klassiker der Computerspielegeschichte. Es ist eine rundenbasierte Dungeons-and-Dragons-Implementierung für Einzelspieler mit einer sehr komplexen Spielmechanik und ungleich primitiven Oberfläche. Manche Leute meinen, der Sinn des Nethack bestünde darin durch regelmäßiges Scheitern die Computerspielmechanik zu erfahren. Wir kürzen diese Interpretation ab:

  • Dungeons and Dragons Crashkurs
  • das Inventarsystem
  • nethack.alt.org

und anschließend die Anwendung im Spiel.

Als Vorbereitung kannst du dir zuführen:

Ergänzende Notizen:

  • Usenet rec.games.roguelike.nethack: yet another first ascension post (yafap)

Nachträge zum Vortrag

  • https://nethackwiki.com
  • https://nethack.alt.org
  • Das Würfelsystem enthielt einen Fehler im Vortrag: Der Angreifer würfelt alleinig, es gibt einen Schwellwert für einen Treffer (nach Verrechnung der Boni/Mali des Verteidigers und des Angreifers), manche Implementierungen kennen einen critical hit und einen grace. Beispiel d20:

    • 1 bis 14: miss
    • 15: grace (50% Schaden)
    • 16 bis 19: hit
    • 20: crit (Schaden +50%)

    Das Original Dungeons und Dragons Regelwerk könnte möglicherweise nur einen critical hit gekannt haben.