Turtlegrafik und Paedagogische Programmiersprachen

Logo war in den 80ern DIE paedagogische Programmiersprache schlechthin. Vernuenftige Programme schrieb man zwar lieber in BASIC, Fortran oder Turbo-Pascal, aber Logo malte wunderschoene Bildchen. Etwas, das untrennbar mit Logo verbunden ist, ist die sogenannte "Turtle-Grafik".

Dieser Vortrag gibt einen kurzen Ueberblick ueber 2D, 3D und 4D-Turtlegrafik und einige Erweiterungen, mit denen man auch Spass haben kann. Unter anderem Zeichnen mit Zirkel und Lineal, Turtle-Bildverarbeitung und Fraktale werden vorgestellt.

Im je nach Zeitrest eventuell zweiten Teil des Vortrags werden von Logo ausgehend Programmiersprachen vorgestellt, die fuer Kinder erdacht und fuer Kinder geeignet sind. Die Spannungsfelder "Fuer Kinder gedacht" <--> "Fuer Kinder geeignet" und "Fuer Kinder geeignet" <--> "Fuer Lehrer geeignet" und "Fuer Kinder interessant" <--> "Fuer Erwachsene sinnvoll" geben dann hoffentlich Anlass fuer eine interessante Diskussion.

Die im Vortrag gezeigten Beispiele: TurtleBeispiele.txt

Thema:

Turtlegrafik und Paedagogische Programmiersprachen

Termin:

09.03.2015 20:05

Ort:

H20, Uni Ulm

Vortragender:

Marco Haschka

Archiv:


zurück zur Startseite