Linux Kernel Hacking

Unter der Haube von allen Linux-Distributionen -- Debian GNU/Hurd mal ausgenommen -- schafft der Linux-Kernel. Weshalb man einen Kernel braucht und wie er funktioniert, wird als Theorie kurz eingeführt. Wie man dem Kernel mit eigenem C-Code einen Tritt verpasst, wird an Hand von Codebeispielen erläutert. Außerdem werden einige Tools zur Linux-Kernel-Entwicklung gezeigt.

Wegen dem Umfang wurde der Vortrag aufgeteilt. Im ersten Teil werden folgende Punkte besprochen:

Thema:

Linux Kernel Hacking (Teil 1)

Termin:

13. Juli 2009, 20:00 Uhr

Ort:

H20, Uni Ulm

Vortragender:

Georg Gottleuber

Archiv:


zurück zur Startseite