SemanticWeb

Nach der "Web-Revolution" basteln Berners-Lee und seine Mitstreiter im W3C längst an einem Nachfolger, dem Semantic Web. Ziel ist die Entwicklung von Technologien, mit welchen sich selbsterklärende Dokumente erstellen lassen. Suchmaschinen sollen beispielsweise erkennen können, dass der Begriff "Kuchen" auf einer Seite über die schwäbische Alb sich auf einen Ort bezieht, während er auf anderen Seiten vielleicht ein stark zuckerhaltiges Lebensmittel beschreibt. Und auch dass das Konzept des Kuchens auf einer deutschsprachigen Seite identisch ist zu "Cake" auf englischen Seiten. Wichtige Standards wie RDF oder OWL werden im Vortrag ausführlich vorgestellt.

Termin

14.02.2005 ab 20:00

Ort

H20 Uni Ulm

Vortragender

Frank Kargl

Archiv


zurück zur Startseite